Bioland "Im Fokus"

Zubereitung Lupinenkaffee gemahlen

Der Lupinenkaffee ist die heimische Alternative zu Bohnenkaffee und wird wie normaler Kaffee zubereitet. Am besten schmeckt er wenn er frisch durch einen Kaffeefilter oder in einem Bodum (French Press) mit 10g auf 200ml aufgebrüht wird. Die Menge für eine 1 Liter Thermoskanne liegt dann bei ca. 50g, was ungefähr 8 großen Teelöffel entspricht und der Brühvorgang dauert hier ungefähr 5 Minuten bei einem 1x4 Kaffeefilter. Er benötigt Zeit zum Ziehen, verdichtet recht schnell und ist unserer Meinung nach somit nicht gut geeignet für einen Kaffeevollautomaten. Zubereitet in einer Siebträger-Kaffeemaschine mit einem größeren Einsatz halbvoll und ohne stempeln schmeckt er traumhaft und erhält eine tolle Crema.

Filter 1x1 ohne Verpackung Bodum ohne Verpackung Siebträger ohne Verpackung Lupinenkaffee gemahlen mit Tasse

Zubereitung Lupinenkaffee in Coffee Bags

Unseren Lupinenkaffee erhalten Sie auch in Coffee Bags, somit können Sie ihn tassenweise zu Hause oder unterwegs genießen. Das Lupinenkaffeepulver wird im Tassenfilter gleich wie im normalen Kaffeefilter aufgebrüht, siehe Zubereitung.

Der Coffee Bag ist gefüllt mit je 10g Lupinenkaffee und sollte mit 200ml heißem Wasser aufgebrüht werden. Am besten verwendet man eine große Tasse, so dass der Filter nach dem Aufbrühen nicht im Kaffee hängt. Sobald die 200ml Wasser durchgelaufen sind, kann der Tassenfilter an den zwei Laschen entfernt werden. Der Kaffee muss anschließend nicht mehr ziehen, sondern ist dann sofort trinkfertig. Der Brühvorgang dauert pro Coffee Bag ungefähr 2,5 Minuten. 

 Zubereitung Coffee Bag Coffee Bag Produktfoto

Die wunderbare Rückkehr des Filterkaffees

Filter statt Hochtechnologie: Von Hand gebrühter Kaffee ist wieder in aller Munde – und wird "brewed coffee" genannt.

Der Trend geht wieder zurück den Kaffee selbst zu filtern.

So gelingt Filterkaffee

Wie gut gefilterter Kaffee schmeckt, hängt vom Wasser und der Temperatur ab.

Wasser mit mittlerem Härtegrad gilt als beste Grundlage für einen guten Kaffee. Experten raten zu einem Tischwasserfilter oder stillem Mineralwasser.

Die Temperatur sollte nicht höher als 96 Grad sein. Deshalb nach dem Aufkochen kurz abkühlen lassen und erst dann aufgießen. Und weil Wasser beim Aufgießen langsam abkühlt, sollten Filter und Kanne vorgewärmt werden.

Lassen Sie dazu eine Tasse warmes Wasser durch den Filter laufen, um den leichten Eigengeschmack des Papierfilters zu entfernen und um die Poren für die Aromen-Entfaltung zu öffnen.

Eine mittelgrobe Mahlung ist für handgefilterten Kaffee am besten. Ist der Kaffee zu dünn und läuft sehr schnell durch den Filter, ist das Pulver zu grob. Richtig gemahlen ist er, wenn der Kaffee in einem dünnen Strahl durch den Filter läuft.

Das Pulver sollte zweieinhalb bis fünf Zentimeter hoch eingefüllt werden. Und das Wasser am besten kreisförmig eingießen.

Die ideale Zubereitungszeit inklusive Brühzeit beträgt zirka vier Minuten. Die reichen aus um die Inhaltsstoffe zu lösen, die für das optimale Aroma und die Bekömmlichkeit des Kaffees sorgen.

Genießen Sie Ihren im Filter frisch aufgebrühten Lupinenkaffee „Lupinello – Der Besondere“

Hier im Online-Shop erhältlich